Spargel und Erdbeere – ein genussvolles Duo

Es ist wieder so weit: die Spargel-Saison steht vor der Tür! Und das bedeutet, dass auch die Erdbeeren nicht mehr lange auf sich warten lassen. Zusammen sind die beiden eine richtige Geschmacksexplosion. Im Internet gibt es viele tolle Frühlingsrezepte zum Ausprobieren.

Zum Fasching sind der Spargel und die Erdbeere ebenfalls gern gesehene Gäste und eine entzückende Idee für Paarkostüme.
Die Spargelsaison beginnt in der Regel Mitte April und endet am 24. Juni, dem sogenannten Johannistag, der auch „Spargelsilvester“ genannt wird. Deutschland ist der größte Spargelerzeuger in Europa. Ansonsten wachsen die leckeren Stangen noch in Süd- und Mitteleuropa und in Vorderasien. Der Spargel wächst circa einen Zentimeter am Tag, bis man ihn ernten kann vergehen etwa 20-25 Tage.
Ob ihr euch für ein Faschingskostüm als weißer oder grüner Spargel entscheidet spielt keine Rolle- beide sind super lecker und gesund und sehen dazu noch süß aus. Im Fasching Shop gibt es Overalls als Spargel inklusive Spargelkopf mit freundlichem oder frechem Gesicht oder auch bedruckte Shirts mit Sprüchen zum Spargel, die eine lustige Kostümidee sind. Als „Spargeltarzan“ zum Beispiel bist Du jung, dynamisch und kannst die ganze Nacht durchfeiern. Der Begriff bezeichnet übrigens einen schmächtigen jungen Mann, weil man diesen wegen seinem schlacksigen Körper mit einem Spargel vergleicht.
Spargel besteht zu 90% aus Wasser und hat nur 20 kcal pro 100 Gramm. Ihr könnt somit „Spargel satt“ essen und es wird sich nicht auf den Hüften bemerkbar machen 😉 Ob der Spargel frisch ist, kann man mit dem sogenannten „Quietsch-Test“ herausfinden. Reibt man zwei Spargelstangen aneinander und quietschen diese dann, so gilt das als Qualitätsmerkmal. Außerdem kann man leicht mit dem Fingernagel in das Spargelende drücken. Ist das Ende saftig, ist der Spargel frisch.
Grüner und weißer Spargel als Kostüm sind eine lustige Idee für ein Duo. Aber der Spargel in Kombination mit einer Erdbeere ist die deluxe Variante. Nicht nur, weil das saftige Rot der Erdbeere super mit dem cremigen Weiß des Spargels harmoniert, sondern auch, weil die beiden immer häufiger in Rezepten zueinander finden und eine regelrechte Geschmacksexplosion auslösen. Zu Karneval sind die beiden außerdem ein unverkennbares Doppelpack.
Das Erdbeerkostüm ist bei allen Generationen beliebt und gehört zu den meist verkauften Kostümen. Schon kleine Babys können in den süßen roten Overall schlüpfen und auch für Faschingskostüme Damen sorgt das Erdbeerkleid mit seinen passenden Accessoires für einen kleinen Hype. Das Erdbeerkostüm ist rot und weist die typischen Punkte einer Erdbeere auf. Am Kragen oder als Kopfbedeckung hat es einen grünen Kranz aus kleinen Blättchen, wie sie für die Frucht üblich sind.
Genau genommen ist die Erdbeere aber gar keine Frucht, sondern zählt zu den Sammelnussfrüchten und ist damit streng genommen eine Nuss. Schon in der Steinzeit war sie bekannt, kam aber erst im 17. Jahrhundert nach Europa. Sie gilt als Symbol für Demut und Bescheidenheit und spielt in der Kirche eine große Rolle. Die dreiteiligen Blätter werden mit der Dreieinigkeit in Verbindung gebracht, während die fünf Blütenblätter als die fünf Kreuzigungswunden Christi interpretiert werden.
Das Erdbeer-Kostüm wird gerne mit einer grünen Strumpfhose und einer typisch grünen Blätter-Kopfbedeckung kombiniert. Außerdem findet man im Kostümladen weiteres Zubehör wie eine Sonnenbrille in Erdbeer-Optik, eine passende Erdbeer-Umhängetasche oder grüne und rote Armstulpen. Die Erdbeere ist eine zuckersüße Idee für Familien Verkleidungen.
Insgesamt gibt es über 600 verschiedene Erdbeersorten. Jeder Deutsche isst pro Jahr rund 3,6 Kilogramm der roten Beere. Das ist auch gut so, denn die Erdbeere hat mehr Vitamin C als Zitronen und ist damit eine echte Vitamin-Lieferantin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.