Das Wetter spielt verrückt

Mal Sonne, mal Regen, ab und an Schnee und dann wieder strahlend blauer Himmel. Manchmal macht das Wetter, was es will. Aber zum Glück können wir Menschen daran noch nicht drehen.

Wetterlagen sind die perfekte Idee für Verkleidungen. Dadurch, dass es viele verschiedene Wetterphänomene gibt, eignet sich dieses Thema besonders gut für Gruppen- oder Familien Verkleidungen.

Die Sonne ist klar: gelbes Grundoutfit, gelbes Tütü, gelbe Kopfbedeckung, bestenfalls Sternförmig, und viele kleine strahlende Sonnen aufgemalt im Gesicht. In diesem Kostüm bist Du ein wahrer Sonnenschein, bringst gute Laune und fällst definitiv auf. In Deiner Nähe befindet man sich gerne, denn Du stehst auf der Sonnenseite des Lebens.

Das Pendant dazu ist die Wolke, die versucht, die Sonne zu vertreiben. Mit dunkelgrauen schweren Wattepads bringst Du das schlechte Wetter und lässt erahnen, dass es bald zu regnen beginnt. Hat denn jeder einen Schirm dabei? Wenn nicht, freut sich die Regenwolke, ihre Wassertröpfchen loszulassen und Euch damit wortwörtlich „im Regen stehen“ zu lassen. Aber der Regen kann auch Spaß machen, vor allem wenn man gut eingepackt mit wasserdichten Gummistiefeln im Schlamm spielen und durch Wasserpfützen springen kann.

Aber nach jedem Regen kommt auch wieder Sonnenschein, das gilt übrigens im übertragenen Sinne für das ganze Leben. Wenn Sonne und Regen sich begegnen, entsteht eines der tollsten Naturphänomene: ein Regenbogen. Mit seinen vielen bunten Farben lässt er die Augen seiner Entdecker leuchten und versprüht eine ganz eigene Art von Magie. Das Faschingskostüm als Regenbogen lässt sich am besten mit einem bunten Tüllrock und einem bunten Oberteil in Kombination mit einem Regenschirm präsentieren. Ein alter Regenschirm wird hierzu mit ganz viel Watte beklebt, am Rand „tropft“ der Regen herunter. Die Tropfen können aus blauem Bastelpapier ausgeschnitten und an einer dünnen transparenten Schnur eingefädelt werden. Damit sie später tatsächlich „fallen“, werden sie an der Kante des Regenschirms angebracht und hängen locker herunter.

Da ein Regenbogen ohne Sonne nicht funktioniert, kann auf der dunklen Wolke eine kleine Sonne empor schauen und eine gute Wetterlage ankündigen. Das Regenbogen-Kostüm strotzt nur so vor Energie und bunten Farben und ist ein echter Glücksgarant.

Die Winterliebhaber können den Schirm ebenfalls nutzen. Bei ihnen fallen dann einfach weiche Schnee-Watte-Bällchen analog der Tropfen herab. Wer durch das Element „Luft“ fasziniert ist, der macht mit Hilfe von einer Sturmfrisur á la Perücken Fasching und einem Miniventilator alles richtig. Aber Vorsicht, nicht die Partygäste weg pusten!

Bei Wettervorhersagen werden neben der Lufttemperatur auch die Luftfeuchtigkeit und der Luftdruck sowie der Wind und die Windrichtungen beachtet. Die ersten Wetterforschungen gehen viele hundert Jahre zurück, der erste entscheidende Umbruch in der Wettervorhersage entstand im 19. Jahrhundert mit der flächendeckenden Ausbreitung der Telegraphennetze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.