Fotocollage on Tour

Jeder kennt sie, jeder will sich drücken und doch landet man am Ende wieder drin: die Fotobox. Keine gute Party verläuft ohne einen Besuch in der Bilderdruckstube, in der eigentlich nur maximal zwei Menschen Platz haben, sich aber mindestens fünf Menschen hinein quetschen.

Lustige Partybilder sind die besten Erinnerungen und bringen einen noch am nächsten Morgen zum Lachen- oder zum Staunen, je nachdem 😉

Wir haben uns gedacht, dass die lustigen Fotocollagen es verdient haben, in einer Karneval Verkleidung thematisiert zu werden. Die Bilderfolge ist schnell umzusetzen, macht richtig was her und punktet mit einem Special Effect. Dazu später mehr!

Du brauchst drei Blätter stabileres weißes DIN A4-Papier, Bastelkarton in der Farbe, in der Du Deine „Bilderrahmen“ haben möchtest, Kleber und sogenannte „S-Haken“. Alle Artikel findest Du im Bastelladen. Wer möchte, kann sich zudem eine LED Drahtlichterkette mit Mini-Lämpchen holen. Die bringt Dein Faschingskostüm später zum Glänzen.

Suche Dir drei Selfies oder Partybilder aus, die Du magst. Drucke diese nun auf DIN A4 aus, bestenfalls in schwarz-weiß. Bastel Dir nun aus dem farbigen Karton jeweils einen Bilderrahmen, den Du am Rand der Fotos von hinten festkleben kannst. Alternativ können die Fotos natürlich auch auf einen größeren farbigen Karton geklebt werden, sodass automatisch ein Bilderrahmen entsteht. Diese Variante macht das ganze Konstrukt etwas stabiler. Bastel Dir zum Schluss einen vierten Rahmen, dessen Mitte Du nicht füllst, sondern offen lässt und der Dein oberster Bilderrahmen wird. Verbinde nun alle Bilderrahmen mit Hilfe der S-Haken miteinander. Hierzu stichst Du jeweils an den beiden mittleren Rahmen in alle vier Ecken ein Loch. Bei dem obersten und untersten Rahmen genügen die Haken am unteren beziehungsweise oberen Rand.

Der Clou: in den freien oberen Bilderrahmen kommt Dein Gesicht! „Ziehe die Fotocollage an“, in dem Du Sie entweder mit Trägern versiehst oder Du sie an mehreren Stellen um Deinen Körper bindest. Wichtig ist hierbei, dass der obere Bilderrahmen Dein Gesicht mittig präsentiert. Wer möchte, kann die Rahmen nun noch zusätzlich mit der Lichterkette dekorieren oder sie nur als Highlight in den obersten Rahmen setzen.

Dieses Karneval Kostüm bringt jede Menge Spaß. Als laufende Fotoreihe hältst Du Erinnerungen fest und kreierst zudem neue. Dieses selbstgebastelte Kostüm ist Dein persönlicher Schatz in der Welt voller klassischer langweiliger Verkleidungen.

Allen Musik- oder Filmfans empfehlen wir die Variante, bei der ihr drei Fotos Eures Idols ausdruckt und ihr Euch im vierten, „offenen“ Rahmen als Euer Vorbild präsentiert. Wie wäre es mit einer Elvis-Frisur oder den wunderschönen blonden Haaren und roten Lippen von Marilyn Monroe. Auch als lila oder gelbes Minion macht man sicher eine gute Figur, während man als Lady Gaga oder Robbie Williams schon echt cool und verrückt sein muss.

Dieses Kostüm lässt sich mit den passenden weißen Bilderrahmen in Polaroid-Optik auch ganz schnell in eine angesagte Vintage-Verkleidung umwandeln. Polaroid-Kameras sind wieder voll im Trend und das Schütteln der Bilder ist pure Nostalgie. Wie wäre es, mit diesem alten Klassiker los zu ziehen und den Abend in Bildern festzuhalten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.