Hey Du Mauerblümchen!

„Mauerblümchen“ möchte wohl keiner gerne genannt werden, steht es doch im umgangssprachlichen Gebrauch meist für ein Mädchen, welches unscheinbar und zurückgezogen lebt und so beim anderen Geschlecht kaum Chancen hat. Es gilt oftmals als verkrampft, steif und nicht sexy.

Durch die Zusammensetzung des Wortes ist es jedoch eine tolle Idee für Verkleidungen.

Während der Mann ein bedrucktes Shirt mit Mauermuster trägt, wirft sich die Frau in Schale und tritt als Blümchen in Erscheinung. In der Kategorie Paarkostüme ist hier wohl ein möglicher Gewinner für den Kostümwettbewerb gesetzt.

Alternativ bietet der Fasching Shop einige Möglichkeiten, um sich als echtes Mauerblümchen zu verkleiden. Dieses Kostüm gibt es dort als bedrucktes Kleid mit Mauersteinen und Blümchen sowie als entsprechenden Overall oder als bedruckte Latzhose.  Wichtig hierbei sind die Accessoires.

Blumen so weit das Auge reicht sind ein Muss. Ob als Blumendeko im Haar, als blumige Handtasche oder einfach kleine Blümchen als Anstecker, dieses Kostüm macht gute Laune.

Aber Achtung! Ein Mauerblümchen darf keinesfalls sexy sein, das ist die Schwierigkeit.

Um schüchterner und kindischer zu wirken, empfehlen wir als Frisur Zöpfchen rechts und links zu binden und diese mit süßen Schleifen zu versehen. Wer möchte, kann zu Perücken Fasching greifen und lange geflochtene Haare tragen.

Woher der Begriff Mauerblümchen kommt ist nicht genau überliefert. Allerdings saßen bereits im Mittelalter die Damen auf Mauervorsprüngen und warteten, bis sie zum Tanz aufgefordert werden. Wer am Ende noch immer auf der Mauer saß, bekam den Namen Mauerblümchen. Er beschreibt sexuell zu unscheinbare Mädchen, die erst als letztes zum Tanz gebeten wurden.

Das Mauerblümchen ist allerdings längst nicht nur ein Begriff, es ist tatsächlich auch eine Pflanze. Genauer gesagt handelt es sich hierbei um „Zimbelkraut“, das in hellviolett und rundlicher Form an Mauern wächst.

Auf der nächsten Karnevalparty bringst Du im Mauerblümchen-Look sicher den ein oder anderen mit solch einer kreativen Kostümidee zum Staunen und animierst die Gäste, sich mehr Gedanken um ihre Verkleidung zu machen, statt „von der Stange“ zu kaufen. Die neidischen Blicke sind Dir sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.