Der Adventskranz.

Nächstes Wochenende werden die Uhren umgestellt, das heißt uns wird eine Stunde Schaf geschenkt. Da sie allerdings eine Stunde zurück gestellt wird, bedeutet das auch, dass es wieder früher dunkel wird.

Aber wir sollten darüber nicht traurig sein, sondern uns auf die kuschelige Zeit auf unserer Couch freuen und auf die vielfältige wunderschöne winterliche Dekoration.

Du wolltest schon immer mal einen eigenen Adventskranz basteln? Dann fang doch jetzt schon mal an, einzelne Teile zu sammeln. Was viele nicht wissen: in einem Fasching Shop gibt es neben klassischen Verkleidungen auch Dekoration und Kostüme zur Winter-und Weihnachtszeit.

Bei einem gemütlichen Herbstspaziergang kannst Du wunderschöne Tannenzapfen und Blätter sammeln, die Du später je nach Belieben in verschiedenen Farben oder in Weiß und Glitzer besprühen kannst. Das grüne Gestrüpp sowie eine Kranz-Basis bekommst Du entweder auf dem Wochenmarkt oder auch im Einzelhandel. Den Adventskranz nicht als klassischen Kranz zu binden, sondern die Kerzen in einer Reihe stehen zu lassen, wird immer häufiger.

Der Adventskranz sollte natürlich optisch zu Deiner Einrichtung passen, somit solltest Du auch die Farbe der Kerzen entsprechend wählen. Neben klassischen Kerzen in wunderschönem dunkelrot sind vor allem auch weiße, graue oder extravagante Kerzen, zum Beispiel mit einem Farbverlauf, voll im Trend. Achte darauf, dass der Kranz an einem Ort steht, an dem nichts passieren kann. Hierfür eignet sich zum Beispiel besonders gut der Esstisch.

Kombiniert mit elegantem Satinstoff und winterlichen Figuren werden der Tisch und der Kranz schnell zum Eyecatcher. Lichterketten in warmen Farben sorgen zudem für die passende Stimmung und Wohlfühlatmosphäre.

Wer klassischen Landhausstil mit Kunst verbinden möchte, dem empfehlen wir zum Beispiel eine kleine Rehfigur oder einen Tannenzapfen in knalligem Pink. Das lockert nicht nur die starre Deko auf, sondern ist derzeit überall als Highlight zu entdecken.

Worauf wartest Du? Nichts wie ran an die Bastelei! Der Adventskranz soll ja schließlich rechtzeitig fertig sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.