Die Pokémons sind zurück!

Pokémon ist vielen wohl noch ein Begriff aus den 90ern, als der Hype, die Fantasiewesen als Sammelkarten zu tauschen, ausgebrochen ist.

Aber nicht nur als Karten und Videospiel sind die Pokémons ein Trend, sondern aktuell auch als Karneval Kostüm oder als bunte Verkleidungen zu entsprechenden Themenpartys.
Der Erfinder, ein Japaner, brachte das Spiel 1996 auf den Markt und ergänzte es später durch die Sammelkarten und sogar einen Kinofilm.
Von März bis September 2005 gab es in Japan sogar zeitweise den „Poké-Park“, einen Freizeitpark, der sich ausschließlich mit den Pokémons beschäftigt hat.
Bei dem Spiel geht es darum, die Pokémons zu fangen, zu sammeln und zu trainieren, um Pokémonmeister zu werden. Es geht darum, gegen andere Pokémons anzutreten und das Pokédex (=eine Art Lexikon) mit Daten aller Pokémons zu füllen.
Zu kompliziert? Irgendwie finden wir das auch. Allerdings hat der Hype wieder zugenommen, seit vor 3 Jahren die Variante für Smartphones erschienen ist, welche durch die Standort-Lokalisierung das Fangen der Pokémons in der realen Welt ermöglichen soll. Kein Wunder also, dass immer mehr Gruppen von Jugendlichen mit den Handys in der Hand gegen Laternen laufen, während sie wie besessen die kleinen Wesen jagen 😉
Nichts desto trotz lieben wir Pikachu, den wohl bekanntesten Pokémon, als Karneval Kleidung. Er ist gelb, hat spitze Ohren und rote Bäckchen
 Ihn sowie weitere Pokémons gibt es in einem Fasching Shop als Overall oder in der Damen-Variante als Kleid mit Overknee-Socken.
Für Paarkostüme eignet sich die Kombination mit einem aufblasbaren Kostüm als Pokéball.
Die Figuren finden sich übrigens mittlerweile sogar teils auf Zügen und sogar auf Flugzeugen wieder.
Der 90er Jahre Kult ist definitiv zurück!